Zielgruppenanalyse für Bildagenturen

Zielgruppenanalyse für Bildagenturen


Warum eine Zielgruppenanalyse für Bildagenturen?

Mit einer genauen Definition und Einschätzung der Zielgruppen legen Sie den Grundstein für den Markterfolg Ihrer Agentur. Das Internet macht die Anbieter vergleichbar und führt dadurch automatisch zu einem intensiveren Wettbewerb zwischen den Anbietern. Gehen Sie also immer von den Qualitätsansprüchen Ihrer gewählten Zielgruppe aus. Um diese Ansprüche regelmäßig zu prüfen, sollten Sie Ihre Kunden bei einem Kontakt dazu befragen.

Je genauer Sie also Ihre Zielgruppe kennen und einschätzen können, desto größer ist Ihr Erfolg auf dem Markt.







Allgemeine Anforderungen an eine Bildagentur

Zu Beginn sind Fotografen und Agenturgründer häufig der Meinung, es würde reichen, wenn Ihre Bilder irgendwie als Vorschau online sind und sich der Kunde bei Interesse ja schon bei Ihnen melden wird.

Die Geschwindigkeit in der Medienbranche ist extrem hoch und ein Redakteur oder eine Agentur nimmt sich nicht die Zeit, sich einen Fotografen wegen einzelnen Bildern anzurufen und über Konditionen zu verhandeln.

Wenn Sie gewerbliche Kunden mit entsprechendem Budget für sich gewinnen möchten, muss das Angebot professionell und ansprechend vorbereitet sein und präsentiert werden.

Relevante Infos & Optionen zum Kauf von Bildrechten:
  • Eindeutige Angaben zu den angebotenen Rechten (werbliche / redaktionelle Nutzung)
    und der dazu notwendigen Vereinbarungen (z. B. Property Release / Model Release)
  • Direkte Kalkulationsmöglichkeit des Kaufpreises
  • 100 % Darstellung zur direkten Qualitätsprüfung
  • Eindeutige Nutzungsbedingungen
  • Einfache Registrierung
  • Sofortige Kaufmöglichkeit und Zugriff nach der Bestellung
  • Kundenfreundliche und zur Zielgruppe passende Zahlungsmöglichkeiten
  • Steuerlich jeweils einwandfreie und abzugsfähige Rechnung (Unterscheidung: Land der Agentur, EU-LÄndern, Ländern außerhalb der EU)

Der Weg der eigenen Agentur bietet viele neue Chancen und langfristige Vorteile - deswegen sollten Sie nicht mit einem halbherzigen Angebot beginnen. Wenn Sie einfach mal probieren möchten, wie gut sich die von Ihnen erstellten Medien verkaufen lassen, bleibt Ihnen der Weg über bereits im Markt etablierte Anbieter zu gehen.







Zusatzleistungen für Ihren Kunden:

Gerade hier bietet die höhere Flexibilität von kleinen oder mittleren Anbietern sehr gute Chancen. Die großen Anbieter können auf besondere Anfrage oder einen spezifischen Bedarf kaum reagieren. Damit Sie diese Chance nutzen, sollten Sie Ihre Kunden an mehreren Stellen dazu auffordern, Ihnen eine Anfrage zu stellen. Hier einige Bespiele für Anfragen, aus denen sich neue Chancen für Umsatz.

Beispiele aus der Praxis:
Anfrage: "Wir benötigen eine erweiterte Lizenz für unsere 50 Tochterfirmen"
Angebot: Erweitere Lizenz im Warenkorb zu höheren Preisen anbieten

Anfrage: "Gibt das Foto auch im Hochformat?"
Angebot: Besprechen, ob Ausschnitt von der Auflösung ausreichend ist / falls möglich, individuelles Shooting anbieten

Anfrage: "Wir würden bei dieses Motiv gerne exklusiv kaufen. Ist das möglich?"
Angebot: Stellen Sie fest, ob dies grundsätzlich möglich wäre. Auch eine Branchenexklusivität kann eine Lösung sein.

Anfrage: "Das Motiv gefällt uns - aber gibt es das noch mit einem neutralen Hintergrund?"
Angebot: Bieten Sie die Bearbeitung des Motives gegen Aufpreis an.

Jeder, der selbst einmal auf der Suche nach einem wirklich passenden Motiv war, weiß, dass es hier nicht immer nur um den Preis geht. Lösen Sie das Problem eines Kunden und er wird Sie gerne anderen weiterempfehlen und immer wieder zu Ihnen zurückkehren.
Und das unabhängig davon, ob Sie gerade der günstigste Anbieter sind.





Martin Baumann
Über der Autor
  • Martin Baumann, Geschäftsführer Idenos GmbH
  • Gründer der adpic Bildagentur (2003 - 2013)
  • Entwickler & Anbieter der Bildagentur-Software xmstore
  • Über 20 Jahre Erfahrung in der Medienbranche
  • Freier Fotograf & Kameramann mit mehr als 20.0000 eigenen Medien im Vertrieb
  • Zitat:
    "Obwohl der eigene Bildbestand nur ein Nebenprodukt von Auftragsarbeiten und Projekten von mir ist, konnte ich in den letzten Jahren damit, alleine über die eigene Agentur, einen sechs-stelligen Umsatz (Euro) erwirtschaften"


Feedback oder Rückfragen

Bei Rückfragen können Sie gerne telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit mir Kontakt aufnehmen.



Lesen Sie weitere Beträge zum Thema "Gründung einer Bildagentur"